Werbung

25 User online | 16.10.2021

Witze

Werbung

Jägerwitze (111)

Seite 6 von 12
[ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]
Jägerwitze #10560

Zwei Jäger treffen sich. Erzählt der eine dem anderen: "Du, ich habe einen merkwürdigen Hund. Immer wenn ich daneben schieße, wirft er sich auf den Boden, streckt die Füße in die Höhe und lacht." "Und was macht er wenn du triffst?" "Das weiß ich nicht, ich habe ihn erst seit 3 Jahren...
Ø 7,19 Stimmen: 69 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10545

Zwei Nachbarn unterhalten sich. "Warum schickst du denn deinen Sohn auf das Gymnasium?" fragt der eine.
"Er will doch Jäger werden und da soll er Latein lernen!"
Ø 4,33 Stimmen: 18 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10527

Zwei Jäger treffen sich. Erzählt der eine dem anderen: "Du, ich habe einen merkwürdigen Hund. Immer wenn ich daneben schieße, wirft er sich auf den Boden, streckt die Füße in die Höhe und lacht."
"Und was macht er wenn du triffst?"
"Das weiß ich nicht, ich habe ihn erst seit 3 Jahren..."
Ø 5,31 Stimmen: 32 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10544

Hans fällt zum zweiten Mal durch die Jägerprüfung.
"Das konnte auch gar nicht gut gehen", sagt Hans hinterher, "derselbe Raum, dieselben Prüfer und dieselben Fragen..."
Ø 5,23 Stimmen: 31 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)

Werbung

Jägerwitze #10549

Sie gehen im Jagdzimmer von Trophäe zu Trophäe, die der Waidmann voller Stolz seiner charmanten Besucherin zeigt und erklärt. "Der da, der Hasenkopf mit dem Gehörn? Ja das ist ein Bock-Hase, gnädige Frau"
"Ein Bockhase? Eine Paarung aus Rehbock und Häsin? Sie wollen mich wohl auf den Arm nehmen! Das geht anatomisch doch gar nicht!"
"Doch, doch! Allerdings musste ich einen Stuhl ins Revier stellen."
Ø 3,95 Stimmen: 21 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10535

Ein Ufo ist gelandet, von den Ausserirdischen fehlt jede Spur. Daher wird vom Stadtrat beschlossen, die Bevölkerung darauf vorzubereiten. Die Bewohner sollten mit den Ausserirdischen ruhig reden und sie auf gar keinen Fall erschrecken.
Als ein Bauer tags darauf seine Wiese mäht, sieht er ein kleines grünes Männchen am Waldrand sitzen. Er steigt von seinem Traktor ab, geht langsam auf das Männlein zu und spricht zu ihm: "Ich Bauer - tue Wiese mähen".
Das Männlein reagiert nicht, deshalb wiederholt er: "Ich Bauer - tue Wiese mähen".
Wieder keine Reaktion, also wiederholte er nochmals geduldig: "Ich Bauer - tue Wiese mähen".
Diesmal hebt das kleine grüne Männlein den Kopf, sieht den Bauern an und öffnet den Mund. Nach einem kurzen ächzenden Laut spricht es zum Bauern: "Ich Jäger - tue scheissen".
Ø 6,81 Stimmen: 97 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10548

Der Jäger kommt todmüde in das Hotel. Er fällt ins Bett und beginnt unverzüglich grauenvoll zu schnarchen. Die junge Dame im Nebenzimmer bekommt kein Auge in dieser Nacht zu, man hört den Schnarcher durch alle Wände. Verzweifelt klopft die Dame immer wieder gegen die Wand, um den Schläfer irgendwie zu stören und das fürchterliche Schnarchen zu unterbinden. Morgens im Frühstückszimmer treffen sich die Dame und der Jäger. Darauf der Schnarcher: "Gnädige Frau, bitte seien Sie mir nicht böse. Ich habe Ihr Klopfen wohl gehört. Aber ich war den ganzen Tag auf der Jagd. Ich war so müde, so furchtbar müde, dass ich wirklich nicht noch rüberkommen konnte."
Ø 5,95 Stimmen: 37 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10540

"Hier ist der beste Platz für den Bockansitz, und zwar im Ganzen Revier, Walter!"
"Wie kannst du das so sicher behaupten?"
"Zehntausend Mücken können sich nicht irren!"
Ø 4,17 Stimmen: 12 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10541

"Das ist schön, dass Du jetzt das Jagdhorn blasen lernst. Übst Du viel?"
"Oh ja, beinahe täglich."
"Und haben sich schon Erfolge eingestellt?"
"Doch, doch. Die Nachbargrundstücke werden jetzt zum halben Preis angeboten!"
Ø 3,10 Stimmen: 21 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)
Jägerwitze #10525

Nach langem Drängen lässt sich ein Jäger von seiner Frau überreden, sie einmal mit auf die Jagd zu nehmen. Im Wald erklärt er ihr dann, wie sie das Gewehr zu bedienen hat und wie sie sich am besten versteckt. Weiterhin sagt er ihr, das es auf der Jagd sehr wichtig sei, nach dem Schuss sofort zu dem erlegtem Tier hin zu begeben, weil derjenige seine Besitzansprüche darauf erheben kann, der als erster an dem Tier angelangt ist.
Gesagt, getan.
Die beiden verkriechen sich jeweils in ihrer Deckung und warten. Nach kurzer Zeit hört der Jäger einen Schuss von seiner Frau. Schnell eilt er hin, um zu sehen, ob sie auch alles richtig macht. Schon aus weiterer Entfernung kann er sehen, wie seine Frau und ein fremder Mann wild diskutierend um einen Kadaver herumstehen.
Als er näher herankommt, hört er den Mann sagen: "Also gut, es ist IHR HIRSCH, ich sehe es ja ein! Darf ich mir aber wenigstens noch den Sattel abnehmen?"
Ø 7,06 Stimmen: 160 -
(1 = schlecht, 10 = sehr gut)

Seite 6 von 12
[ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]
 
| Kontakt | Impressum | Datenschutz | Updates | Linkpartner |